Future undone ist eine Ausstellung, die erprobt, was sie sich von einem Museum der Zukunft erwartet: So lädt sie ein, sich wohl zu fühlen, im Gespräch oder alleine Neues zu entdecken, zugleich eigene Ideen und Erfahrungen einzubringen und die Ausstellung zu erweitern, vielleicht sogar zu verändern. Zwei Kurator*innen sind immer  im Ausstellungsraum, sie beantworten Fragen und erzählen gerne von den Konzepten, die hinter den kuratorischen Entscheidungen einer Ausstellung stehen, die auch nach der Eröffnung ständig wächst. So freuen sie sich über Austausch von Inhalten, Ideen und Gedanken. An jedem Tag gibt es eine Vermittlungsaktion unterschiedlicher Kurator*innen. Sie laden dazu ein, verschiedene Formate und inhaltliche Schwerpunkte zu erleben. Alle sind willkommen!

Das Bewegte Museum – ein mobiles Forschungslabor und Vermittlungsinstrument – lädt Passant*innen im öffentlichen Raum zum Austausch über zentrale Fragestellungen der Ausstellung ein. In Schulworkshops sprechen  Schüler*innen über das Museum, vor allem über die Speicherung von individuellen Geschichten.

Die diskursive Veranstaltungsreihe Archäutopische Untersuchungen blickt auf inspirierende Formen des Arbeitens, Zusammenlebens und Handelns als gelebte Zukunftsvisionen des Museums: Expert*innen, Kurator*innen und Besucher*innen skizzieren gemeinsam Wünsche und Strategien. Wie kann das, was woanders schon funktioniert, für das Museum erprobt und gelernt werden?


Vermittlungsaktionen

Mi, 11. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Das Wissen von heute / gestern ist der Aberglaube von morgen / heute
Ana Daldon und Katharina Pohler

Do, 12. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Dinge. Daten. Spuren der Erinnerung.
Fleur Christine Vitale

Fr, 13. Oktober, 17.00 Uhr

Einführung in die Ausstellung

Sa, 14. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Nicht von dieser Welt – Zukünftige Orte des Museums
Heidi Korzil

So, 15. Oktober, 17.00 Uhr

Einführung in die Ausstellung

Mo, 16. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Was sehen wir, wenn wir es nicht sehen können?
Sarah Klimbacher

Di, 17. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Per Anhalter durch die Zeit
Susan Plawecki und Antonia Plessing

Do, 19. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Rendez-vous mit der Zukunft
Angelika Doppelbauer und Marlene Thimet

Fr, 20. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
I believe more in horoscopes
Maja Kordic-Grujic

Sa, 21. und So, 22. Oktober, 17.00 Uhr

Einführung in die Ausstellung

Di, 24. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Museum oder Mulde: Was bleibt und was kommt weg?
Christina Bierbaumer und Raffaela Sulzner

Mi, 25. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Assoziative Verirrungen
Marie Artaker und Theresa Pfahler

Do, 26. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Bewegtes Museum – was ist das?
Johannes Leitich

Fr, 27. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Ein Rundgang mit der Archäutopin
Renate Pölzl

Sa, 28. Oktober, 17.00 Uhr

Kurator*innenführung
Macht Markt Museum?
Fleur Christine Vitale


Schulworkshop

Mi, 11. Oktober bis Sa, 28. Oktober (nach Vereinbarung)

bemu_icon_2_cs6Bewegtes Museum / Workshop für Schüler*innen
Textile Geschichten
In ihrer Schule

Wie erzähle ich Geschichte(n)? Ist es wichtig, sie festzuhalten und zu sammeln? Wieso und für wen schreibe ich (eine) Geschichte auf? Und welche Rolle spielt das Museum, wenn es um das Bewahren von Geschichten geht?
Im Rahmen der Aktion Textile Geschichte(n) lädt das Bewegte Museum Schüler*innen ein, sich mit der Rolle des Museums als Speicher von individuellen Geschichten zu beschäftigen. Die Schüler*innen werden ermutigt Geschichten, die ihnen von älteren Verwandten und Bekannten erzählt wurden, auf ein Stück Stoff zu schreiben und so zu aufzubewahren.
Idee und Konzept: /ecm-Kurator*innenteam in Zusammenarbeit mit Lea Jank, Ariana Joya McManus, Shobha Untersteiner (Künstlerinnen, Universität für angewandte Kunst Wien)

Allgemeine Infos:
Dauer der Aktion: 2 Stunden (idealerweise eine Doppelstunde)
Alter der Schüler*innen: ab 10 Jahren
Wo: In ihrer Schule, dem Bewegten Museum ist kein Weg zu weit
Infos und Terminvereinbarung: info@futureundone.at
Die Workshops werden vor allem an Montagen und Dienstagen während der Ausstellungsdauer angeboten!